EICHEL ERWEITERUNG

EICHEL ERWEITERUNG

Einführung

Als Peniseichel wird der runde Kopf (oder die Spitze) des Schwellkörpers bezeichnet. Für gewöhnlich ist die Eichel komplett oder teilweise durch die Vorhaut bedeckt, eine Ausnahme stellen Penisse dar, deren Vorhaut beschnitten wurde. Die Vorhaut kann für gewöhnlich über und hinter die Eichel gezogen werden und kann sich während einer Erektion auch automatisch zurückziehen. Die Proportion der Eichel zum Schwellkörper kann stark variieren. Bei manchen Penissen hat die Eichel einen grösseren Umfang als der Schwellkörper, ähnlich dem Aussehen eines Pilzes.

Wieso die Eichel vergrössern?

Manchmal ist das Volumen oder der Umfang der Eichel unproportional im Vergleich zum Schwellkörper. Eine eichelvergrössernde Operation verleiht der Eichel das gewünschte Verhältnis zum Penis. Um ein ästhetisch ansprechendes Ergebnis zu erhalten, empfehlen wir eine Eichelvergrösserung mit Hyaluronsäure. Diese kann separat oder in Verbindung mit einer penisvergrössernden Operation durchgeführt werden. Eine nachträgliche Eichelvergrösserung ist ebenfalls möglich.

Operative Technik

Eine Vergrösserung der Eichel durch Hyaluronsäure-Injektionen ist eine häufig praktizierte Behandlungsmethode, die den Vorteil bietet, dass der Effekt sofort sichtbar ist. Die Hyaluronsäure ist ein Zuckerkomplex und eine der wichtigsten Komponenten unseres Bindegewebes. Es ist ein Gel, welches hundertmal so viel Wasser binden kann wie sein Eigenvolumen beträgt. Zuerst wird die Eichel mit einem Gel lokal anästhesiert betäubt und die Behandlung ist komplett schmerzfrei.

Die Vergrösserung der Eichel erhöht die sexuelle Befriedigung beider Partner aufgrund des besseren Kontakts zwischen der Scheide und dem Penis. Mehrere Studien zeigten, dass die Vergrösserung der Eichel mit Hyaluronsäure die Häufigkeit vorzeitiger Ejakulation reduziert.

Vorzeitiger Samenerguss

Von einem vorzeitigen Samenerguss spricht man, wenn ein Mann bereits nach geringer Stimulation des Penis zum Orgasmus kommt. Von einer allgemein anerkannten Definition des Begriffes “vorzeitig” kann in diesem Zusammenhang zwar nicht gesprochen werden, die Internationale Gesellschaft für Sexuelle Medizin definiert einen vorzeitigen Samenerguss jedoch mit einer Zeitspanne von unter einer Minute. Von einer normalen Zeitspanne spricht man, wenn der Orgasmus nach etwa 4 – 8 Minuten eintritt. Männer, die von einem vorzeitigen Samenerguss betroffen sind, stehen oft unter emotionalem Druck und scheuen sich mitunter, sexuelle Beziehungen einzugehen.

Postoperative Anweisungen

Der Patient kann schon wenige Stunden nach der Behandlung wieder seiner Arbeit nachgehen und nach drei Tagen ist auch der Geschlechtsverkehr wieder möglich. Der Effekt dieser Injektion mit Hyaluronsäure hält etwa 9-12 Monate lang an.

Nebenwirkungen

Sehr selten treten Infektionen oder Blutungen auf. Ein Verlust der Sensitivität der Eichel konnte bisher nicht festgestellt werden

Errungenschaften

8400

Durchgeführte Eingriffe

20000

Zufriedene Kunden

35

Jahre Erfahrung