Schamlippenvergrösserung

Schamlippenvergrösserung

Für gewöhnlich werden die inneren kleinen Schamlippen von den äußeren großen Schamlippen überdeckt. Es ist jedoch bei vielen Frauen so, dass diese nur gering ausgeprägt sind bzw. das Gewebe der Schamlippen mit zunehmendem Alter an Elastizität verliert und erschlafft. Oft fühlen sich die betroffenen Frauen deshalb weniger attraktiv und haben teilweise sogar Bedenken, sich ihrem Partner zu zeigen.

Durch eine Vergrösserung der flachen äusseren Schamlippen wird das weibliche Genital straff, weich und gut gepolstert. Dazu verwenden wir in unserem Aesthetic Center körpereigenes Fett (Eigenfett-Transplantation). Die Schamlippenvergrösserung erfolgt ambulant unter örtlicher Betäubung oder auf Wunsch in einem leichten Dämmerschlaf. Narben werden kaum bis gar nicht hinterlassen. 

Nach der nur sehr kurzen Operation bleibt die volle Funktionalität und Sensibilität des Organs erhalten. Das endgültige Ergebnis ist bereits einen Monat nach der OP zu sehen. Um dieses nicht zu gefährden sollten Sie allerdings zwei Wochen lang keinen Sex haben oder Sport wie zum Beispiel Radfahren oder Reiten treiben. 

Weitere Auskünfte zum Thema Schamlippenvergrösserung erteilt Ihnen Dr. med. Deniel Kish gerne bei einem persönlichen Beratungsgespräch. 

Einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns vereinbaren Sie am besten telefonisch unter T:+41 (0)44 202 50 02 oder über unser Kontaktformular.