Penisvergrösserung

Penisvergrösserung, Verlängerung, Verdickung

Viele Männer leiden darunter, dass ihr Penis zu dünn oder zu klein ist und entwickeln daraus teilweise sehr ernsthafte Minderwertigkeitskomplexe. Nicht wenige von ihnen ziehen daher eine Penisvergrösserung oder eine Penisverdickung in Betracht, die mit den Mitteln der heutigen Medizin problemlos möglich ist. Letztere eignet sich auch für Männer mit Erektionsstörungen, um sich zum Beispiel in der Sauna oder nach dem Sport wohler zu fühlen.

Unser Aesthetic Center ist in diesem Bereich in der Schweiz und Europa führend und hat bereits weit mehr als 200 erfolgreiche Operationen an Männern durchführen können. Lesen Sie dazu auch bitte das Interview mit Dr. MD Deniel Kish (siehe unten).

Penisvergrösserung

Eine "echte" Penisvergrösserung -bzw. -verlängerung im herkömmlichen Sinne ist mit den derzeitigen aktuellen Möglichkeiten der Medizin leider nicht möglich. Ziel einer Penisvergrösserung kann deshalb nur sein, einen Teil des Penis von innen nach aussen zu verlagern, um dadurch einen optisch grösseren Penis zu erreichen. Während der Operation - an der auch ein erfahrener Urologe teilnimmt - wird der Penis von den Haltebändern nach vorne verlagert und wieder neu fixiert. Wie viel an Länge hinzu gewonnen werden kann hängt dabei tatsächlich von der Länge der Haltebänder ab, die bei jedem Mann verschieden sind. In der Regel sind dies aber 2-6 Zentimeter.

Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie auch unter: www.penisvergroesserung.ch

Penisverdickung 

Bei der Penisverdickung - auf die wir spezialisiert sind - verdicken wir den Penis mit Eigenfett, also mit körpereigenem Gewebe, wodurch es möglich ist, den Penisumfang um bis zu 4 cm zu erweitern. Das Eigenfettgewebe wird dabei meist von der Innenseite der Oberschenkel oder vom Bauch entnommen, mit körpereigenen Stammzellen angereichert und anschliessend mit speziellen Kanülen gleichmässig unter der Haut eingebracht. Danach dauert es ungefähr 5 Wochen, bis das Fettgewebe nach der Penisvergrösserung wieder vollständig angewachsen ist. Die Chancen auf einen Erfolg sind bei dieser Methode sehr hoch und gehen nahe 100 Prozent, wenn man sich an die Anweisungen hält, die vom Arzt empfohlen wurden. 

Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie auch unter: www.penisverdickung.ch

Kombinierte Penisvergrösserung und –verdickung 

Zudem besteht auch die Möglichkeit, eine Penisverdickung mit einer Penisvergrösserung zu kombinieren, wobei wir ebenfalls auf die Erfahrung eines versierten Urologen zurückgreifen, der auch während der etwa dreistündigen Operation anwesend ist. 

Voraussetzung für alle drei Methoden ist jeweils ein unverbindliches und persönliches Gespräch zwischen dem Arzt und dem Patienten, das uns letztendlich auch selbst die Gelegenheit gibt, ihn kennenzulernen, den Umfang einer notwendigen Operation seriös einzuschätzen und dem interessierten Menschen unseren bestmöglichen Rat zu geben.

Interview

Weitere Auskünfte zu den Themen Penisvergrösserung und Penisverdickung erteilt Ihnen Dr. med. Deniel Kish gerne bei einem persönlichen Beratungsgespräch.

Einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren Sie am besten entweder telefonisch unter T:+41 (0)44 202 50 02 oder über unser Kontaktformular.

Eichelaufspritzung

Die Eichelvergrößerung erfolgt mittels Hyaluronsäure-Gel und trägt zu einer Verdickung der Penisspitze und damit zu einem  ausgewogenen Größenverhältnis zwischen dem Penis-Schaft und der Eichel bei. Die Folgen sind ein besseres Körpergefühl und mehr Lustgewinn beim Geschlechtsverkehr mit dem Partner bzw. der Partnerin.

Die Eichelaufspritzung ist eine einfache Behandlung, dauert etwa 1 Stunde und erfolgt in Lokalanästhesie. Unmittelbar darauf kann der Patient die Klinik wieder verlassen, sollte aber mindestens 2 Tage lang auf Sex verzichten.

Weitere Auskünfte zur Eichelaufspritzung erteilt Ihnen unser Klinikleiter Dr. med. Deniel Kish gerne bei einem persönlichen Beratungsgespräch.

Einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren Sie am besten telefonisch unter T:+41 (0)44 202 50 02 oder über unser Kontaktformular.