Penisverlängerung

PENISVERLÄNGERUNG

Der Penis ist das Symbol der Männlichkeit. Viele Männer hätten gerne einen längeren Penis. Bis in die 1980-er Jahre gab es keine wirksame chirurgische Methode um diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Die Mehrheit der Männer behandeln dies jedoch als Tabuthema und schämen sich darüber zu sprechen oder es einem neuen Partner vorzustellen. Dies kann zu sozialer Isolierung und Einsamkeit führen. Viele dieser Männer versuchen nutzlose Pumpen oder verschiedene andere Instrumente um ihren Penis mechanisch zu verlängern. Sie leiden darunter möglicherweise über Jahre hinweg, bis bemerken, dass keines davon hilft. Schamlose Scharlatane verkaufen Tabletten, Cremes, usw., die den Penis angeblich verlängern sollen. Im besten Fall sind sie nutzlos;  im schlimmsten Fall können sie Schaden verursachen. Jeder Mann verliert irgendwann einen Teil der Funktionalität seines Penis. Ca. 70% aller Erektionsstörungen werden vom Alter oder Lebensstil - durch sich verringernde Testosteron-Levels und direkte Gefäßveränderungen im Penis - verursacht. Ein Mann verliert zwischen seinem 30. und 70. Lebensjahr 1,5 bis 2,5 cm an Penislänge. 1984 entwickelte Professor Long die Prozedur in China. Sie basiert auf der Tatsache, dass 50% der Penislänge intern situiert ist. Der Penis kann vorwärts bewegt werden, indem man den Corpus Spongiosus von Schambein am Fixierungspunkt abtrennt. In den letzten 30 Jahren wurden weltweit über 100 000 dieser Operationen durchgeführt.

 OPERATIONSTECHNIK


Wir erreichen das Aufhängeband des Penis über einen kurzen, geraden oder V-förmigen Einschnitt über dem Schambein. Während der Operation werden 90-100% des Aufhängebandes des Penis durchgetrennt. Der Penis kann nach unten gezogen werden und so wird eine 2-4 cm große Verlängerung des Penis erreicht. Je länger der schlaffe Penis ursprünglich ist, umso größer die Verlängerung. Der kleine, gerade oder V-förmige Einschnitt ist gut unter dem Schamhaar versteckt. Der Winkel der Erektion wird um 15° nach unten gesenkt, aber dies beeinflusst die sexuelle Funktion nicht negativ.

ERGEBNISSE

Je nach der Ausgangsgröße erreicht die Verlängerung des Penis 2-4 cm. Im ersten Monat schrumpft er für gewöhnlich 0,5-1 cm, aber innerhalb von 2 Monaten verlängert er sich von selbst wieder auf die Länge, die er nach der OP hatte. Wenn man nicht gleichzeitig eine Penisverdickung durchgeführt hat, ist nach vier Wochen Geschlechtsverkehr wieder erlaubt. Im Kombinationsfall wird Geschlechtsverkehr für 8 Wochen untersagt.

NEBENWIRKUNGEN, KOMPLIKATIONEN

Schwellungen, Blutergüsse und leichter Schmerz sind normal, nach jeder Operation Übermäßiges Bluten ist sehr selten. Es tritt meistens bei Personen auf, die gerinnungshemmende Medikamente eingenommen haben und dies dem Arzt nicht mitgeteilt haben. Das Infektionsrisiko liegt mit unserer prophylaktischen Antibiotikabehandlung bei weniger als 1%. Diese Operation kann die Erektion des Penis beeinflussen, wenn Schwellungen oder Blutungen in der Nähe der Blutgefäße oder Nerven des Penis auftreten.